Verbraucher-Schutz

Wir wollen die Irreführung der Verbraucher minimieren:

EU-Richtlinie zur Kennzeichnung von Schuhwerk

Es liegt im Interesse der Verbraucher und der Schuhindustrie, dass mit der jetzt gültigen EU-Regelung die Gefahr der Irreführung dadurch verringert wird, dass die für die Hauptbestandteile des Schuhes verwendeten Materialien genau bezeichnet werden müssen.

Eine gemeinsame Kennzeichnungsregelung für Schuherzeugnisse, festgelegt in einer gemeinsamen Richtlinie, soll verhindern, dass unterschiedliche Regelungen Schwierigkeiten im Handel bereiten und so das Funktionieren des Binnenmarktes behindern.

Im Sinne dieser Richtlinie gelten als „Schuherzeugnisse" alle Erzeugnisse mit Sohle, die den Fuß schützen oder bedecken.

 

 

Die Kennzeichnung umfasst Angaben zur Zusammensetzung des Schuherzeugnisses:



a) Schuhoberteil, b) Futter und Decksohle, c) Laufsohle.

Die Zusammensetzung des Schuhes ist mit Piktogrammen oder schriftlich durch Bezeichnung der Materialien anzugeben. Die Bestimmung der Materialien des Schuhoberteils erfolgt unabhängig von Zubehör oder Verstärkungsteilen wie Knöchelschützern, Randeinfassungen, Verzierungen. Schnallen, Laschen, Ösen oder ähnlichen Vorrichtungen.

Werden Schuhe in Verkehr gebracht, die den Kennzeichnungsanforderungen nicht genügen, so trifft der betreffende Mitgliedstaat die in seinen Rechtsvorschriften vorgesehenen geeigneten Maßnahmen.


"Schuherzeugnisse" reichen von fußfreien Sandalen, deren Oberteil nur aus Schnürriemen besteht, bis zu Hochschaftstiefeln, deren Schäfte den Unterschenkel und den Oberschenkel bedecken.

Zu diesen Erzeugnissen gehören: Haus und Straßenschuhe der üblichen Art, mit flachem oder hohem Absatz; Stiefeletten, Halbschäfter, Langschäfter und Hochschaftstiefel; verschiedene Sandalen, „Espadrillos" (Schuhe mir einem Oberteil aus Segeltuch und einer Sohle aus geflochtenen pflanzlichen Stoffen), Tennisschuhe, Laufschuhe, sonstige Sportschuhe, Badeschuhe und andere Freizeitschuhe; Spezialsportschuhe und Schuhe für Schlittschuhe oder Rollschuhe, ferner Skistiefel, Skilanglaufschuhe, Ringerschuhe, Boxerstiefel oder Radsportschuhe; Ballettschuhe; Schuhe, die in einem Stück gefertigt sind, insbesondere durch Gießen aus Kautschuk oder Kunststoff, Überschuhe, Einwegschuhe und orthopädische Schuhe.