Qualität ist Trumpf

Wer sich ein paar schöne Schuhe kaufen möchte, sollte sich nicht nur Gedanken um die modischen, sondern auch um die qualitativen Aspekte machen.

Denn nur, weil ein Schuh teuer ist oder einen bekannten Namen trägt, garantiert das nicht zwangsläufig, dass Qualität und Verarbeitung stimmen. Sie glauben das nicht? Nun, dann sehen Sie sich doch aktuell einmal auf dem Markt der Freizeit- & Sneaker-Schuhe um: Große Marken verlangen große Preise für kleinste Qualität und Verarbeitung. Ein Schuh, der aus Kunststoff besteht und in Fernost duch Pressmaschinen hergestellt wird, hat einen Herstellungswert weit unter 10,00 Euro, wird aber im Handel um das zig-fach teurere Verkauft. - Heißt aber nicht, dass der Life-Style auch qualitativ hochwertig ist, oder?

Selbes gilt auch für Lederschuhe. Wichtig neben der Lederbeschaffenheit, Herstellung, Schadstoff-Freiheit und Beschaffenheit sind auch Faktoren, die Sie im Geschäft wenig beurteilen können, spätestens aber nach dem erten Tragen aber riechen werden: Die Verarbeitung.

Nur ein Fachmann weiß, wie es um die tatsächliche Qualität eines Schuhes bestellt ist. Ein optisch einwandfreier Schuh kann beispielsweise innen schlecht verarbeitet sein. Klebstoffe zwischen Futter und Leder können schadhafte Substanzen enthalten oder duch "überklebung" das Atmen durch das Leder vermindern. Die bekannte Folge: Schweiß-Füsse, langfristig vielleicht Fuß- und Nagelpilz. Erste Anzeichen für schlechte Schuhqualität: Wenn bereits nach kurzem Laufen bei normalen Temperaturverhältnissen der Fuß anfängt zu schwitzen - bein einem einwandfreien Lederschuh kaum möglich. Wenn der Schuh atmen kann und richtig sitzt, richt nichts und es wachsen keine übermäßigen Hornhäute (diese entstehen nur, wenn die Haut gereizt wird, also vor allem beim Tragen von unpassendem Schuhwerk)

Einige Tipps zum Schuhkauf:

  • Kaufen Sie im Fachgeschäft - nur ein Schuhmacher weiß um Qualität und Verarbeitung und verkauft Ihnen keine "Schwitzkästen"
  • Seriöse Fachgeschäfte beraten Sie nicht nur zum Schuh, sondern sehen auch die Beschaffenheit Ihres Fußes und gehen auf die individuellen Dispositionen ein. Bestenfalls erhalten Sie bei Bedarf gleich die richtigen Einlagen oder Entlastungen für Ihren Bewegungsapparat
  • Wenn es bei Schuhen "von der Stange" drückt und reibt: Ihr Fachgeschäft hat die notwendigen Mittel und Maschinen, um den Schuh auf Ihre individuellen Anforderungen einzupassen